zurück

Was ist Haarebalancieren?


Träumen Sie von einem Haarschnitt in angenehmer Atmosphäre, ohne grelles Licht und Spiegel, einem Haarschnitt, der sich nicht nur gut anfühlt, sondern auch gut aussieht, und einer Frisur, die Sie ohne viel Aufwand auch allein zu Hause hinkriegen?

Ich balanciere Haare nach der von Mercury Yount entwickelten Technik und dem Wissen um die energetischen Vorgänge in unserem Körper. Die Haare nehmen Energie aus dem Kosmos auf. Ein energetischer Schnitt fördert diese Energieaufnahme. Wenn ein Baum zum richtigen Zeitpunkt richtig geschnitten wird, treibt er schön aus und wächst besonders kräftig nach. Bei den Haaren ist dies auch so.

Und wenn Sie Ihre Haare wachsen lassen wollen, oder meinen, sie sind schon kurz genug, kein Problem:
Um den energetischen Effekt zu erzielen, müssen nicht mehr als ein paar Millimeter abgeschnitten werden.

Um den Haaren einen natürlichen Fall zu geben, muss sich der Haarschnitt selber in Form halten. Dies wird erreicht durch eine gezielte Abfolge von Schnittwinkeln, die bezogen auf die Achse des Kopfes unterschiedlich ausbalancierte Formen ergeben. Bei genauer Ausführung dieser Schnittwinkel wird das Haar gewichtslos und aerodynamisch.

Dazu muss man verstehen, welche natürlichen Kräfte das Gleichgewicht und die Harmonie der Haare beeinflussen. Dies sind Wind, Schwerkraft und Kopfbewegungen wie Nicken, Schütteln und Drehen.

Zunächst werden im trockenen Haar durch millimetergenaues Schneiden die Haarkanäle sanft geöffnet. Bereits nach dem Trockendurchgang entsteht ein Gefühl von Leichtigkeit. Danach wird das Haar in nassem Zustand nochmals balanciert. Zuletzt wird im getrockneten Haar der Fall der fertigen Frisur überprüft und stabilisiert.

Gleichzeitig werden durch gezielte Stimulierung der Meridiane am Kopf Verspannungen und Blockaden gelöst, Stress abgebaut und nicht mehr benötigte Altlasten aus den Haaren freigegeben.

Da auf jegliche mechanische Behandlung wie Wickler, Gel oder Schaum verzichtet wird, können Sie die Frisur auch leicht selber machen.